Kinderturnen für zuhause

Eure Kinder vermissen das Eltern-Kind-Turnen, sei es aufgrund von Quarantäne, Ferien, oder was auch immer? Dann macht doch einfach eure eigene Turnstunde im Garten!


Wie ihr ja wisst, bin ich Übungsleiterin für Eltern-Kind-Turnen. Meine beiden Jungs sind natürlich immer mit dabei. Dass es eine Zeit gab, in der wir plötzlich nur noch zuhause waren und allerhöchstens eine Runde mit dem Laufrad fahren konnten, damit uns nicht die Decke auf den Kopf fiel, war für die Beiden ziemlich schwierig.


Da muss man sich als Elternteil so gut es geht jeden Tag auf's Neue etwas einfallen lassen, um die Kinder bei Laune zu halten. Also bin ich in den Schuppen gegangen und habe mir alles geschnappt, was ich irgendwie für turntauglich hielt.......


Bei mir waren mit dabei:

- Pflanzentröge für den Balkon

- Untersetzer der Pflanzentröge

- ein Gartenschlauch

- und nicht zu vergessen: der Baum


In meinem kleinen aber feinen Arbeitszimmer, welches ich viel lieber die Kreativecke nenne, fand ich dann noch ein paar brauchbare Utensilien:


- jede Menge Hundefutterdosen (bei mir findet sich wirklich für ALLES noch irgendeine Verwendung)

- Ü-Eier

- Löffel

- einen Reifen mit Netz, für's Zielschießen


Also los ging es:

Den Parcours machten meine beiden Jungs unzählige Male und immer wieder auf eine andere Art und Weise durch. Erst testeten sie die Strecke und gingen sie einfach einmal Station für Station entlang. Dann kamen sie auf die Idee, die Ü-Eier auf den Löffel zu legen und das Ganze als Geschicklichkeitstraining zu nutzen. Irgendwann kam mein Großer dann drauf, er könnte den Ast des Baumes auch noch in den Parcours einbauen. Am Ende gab es dann noch Zielschießen durch den Ring und Dosenschießen...... ganz witzig fanden sie es, dass unser Husky dauernd die Tennisbälle klaute!



Ihr seht also. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Meine Tante sagt immer: "Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist." Und das hat sich bei mir schon öfters bewahrheitet. Aus jeder schwierigen Situation kann man sehr viel lernen.


Außerdem läuft mit Kindern doch wirklich nie etwas nach Plan! Deshalb: werft eure Pläne und Vorhaben einfach einmal über den Haufen. Spielt, lacht, streitet auch einmal, versöhnt euch wieder, werdet kreativ..... Macht Dinge, für die euch oft die Zeit oder die Energie fehlt! Man lebt schließlich nur einmal und unsere Kinder haben es verdient, unsere Aufmerksamkeit zu bekommen.


21 Ansichten
 

pasos e.V. - Verein für Familien und Gemeinschaft

+43 (0) 688/600 261 82

  • Facebook